Institut für Palästinakunde
- IPK -

Start / Glossar / Ein-Staaten-Lösung

Beschreibung (Jan 2011)

Ein säkularer, demokratischer Staat für zwei Völker Als Ein-Staaten-Lösung (engl. Abk.: 'O-State') wird die Idee bezeichnet, im historischen Palästina einen säkularen, demokratischen Staat zu errichten, in dem Palästinenser und Juden als gleichberechtigte Bürger leben können.

Als Gegensatz zur Ein-Staaten-Lösung wird im allgemeinen die sogenannte Zwei-Staaten-Lösung verstanden, die vorsieht, dass im historischen Palästina zwei Staaten - einer für Juden und einer für Palästinenser - errichtet werden sollen.

Geschichte

Die Zweistaatenlösung, deren Grundlage die UN-Resolution 181 bildet, wurde von den Palästinenser von den Vorläufern in den 30'er Jahren, beginnend (in Form der ersten Teilungsvorschläge der Briten) bis Anfang der 70'er Jahre strikt abgelehnt.

Jedoch signalisierten die Palästinenser bereits in den 70'er Jahren die Bereitschaft, die Existenz Israels anzuerkennen. Diese Bewegung gipfelte 1988 in der Anerkennung Israels in dem von ihm 1948 eroberten Gebiet - und der Ausrufung eines palästinensischen Staats durch die palästinensische Exilführung in den Gebieten, die von 1948 bis 1967 von den Jordaniern bzw. Ägypten (Gaza) kontrolliert wurden.

Als ein weiterer Meilenstein sind die Oslo-Verträge von 1992 zu nennen, die vertraglich zu einer Zwei-Staaten-Lösung führen sollten. Tatsächlich führte Oslo zu einer zonalen Zerstückelung des Territoriums, in dem die palästinensische Führung 1988 ihren palästinenischen Staat errichten wollte.
Als Gegenleistung für ihre Zustimmung erhielt den Status einer Autonomie-Behörde.

Diese Zustimmung hatte katastrophale Folgen. Sie führte zu einer Vervielfachung der illegalen Siedler, zu bis heute andauernden Vertreibungen von Palästinensern aus der israelisch kontrollierten Zone 'C', zu hunderten von Checkpoints und dem Bau einer Mauer, zu einer ruinösen ökonomischen Abkopplung sowie zur Umwandlung der Autonomiebehörde in eine zu 100% von den Besatzern abhängigen Agentur zum Schutz der Besatzerinteressen.

Ein-Staaten-Konferenzen

Nachdem die Zweistaatenlösung vor diesem Hintergund im besten Fall zu einer Bantustanlösung führen kann, hat das Interesse an einer Einstaatenlösung stark zugenommen.

Die erste Ein-Staaaten-Konferenz fand 2008 in Haifa statt, eine weitere im Jahr 2010.
Die erste Einstaatenkonferenz auf deutschem Boden - an der das IPK teilnahm - fand 2010 in Stuttgart statt.

Ein Ergebnis dieser Konferenz ist die Stuttgarter Erklärung. Diese fordert, die Besatzer durch 'Boykott, Sanktionen und Divestment' dazu zu zwingen, die Besatzung aufzugeben sowie für die Errichtung eines säkularen, demokratischen Staats im historischen Palästina einzutreten.


Artikel auf www.ipk-bonn.de

•   'Belling the cat' - Eine marxistische Analyse zur Perspektive der Ein-Staaten-Lösung (17.12.2013)
•   Miko Peled zu den Mythen des palästinensch-israelischen Konflikts und dessen Lösung (14.10.2012)
•   Die Lemminge folgen dem Unbelehrbaren - B. Marx zu Netanjahus USA-Reise (29.05.2011)
•   Warum das IPK die Forderung nach der Anerkennung Palästinas vor der UNO nicht unterstützt (II) (28.05.2011)
•   Warum das IPK die Forderung nach der Anerkennung Palästinas vor der UNO nicht unterstützt (25.05.2011)
•   "Der Versuch der PA, einen Staat auszurufen, ist eine Farce" (14.04.2011)
•   Weitere Interessenten für Vortrags-Rundreise von 'Abna al-Balad'-Aktivistin gesucht (13.04.2011)
•   'No partner for peace' (24.02.2011)
•   Negotiations mean, that you can say no! (25.01.2011)
•   O-State: Shraga Elam zur Diskussion von Ein- vs. Zwei-Staaten-Lösung (23.01.2011)
•   Richard Falk zur 'Stuttgarter Erklärung' (18.01.2011)
•   O-State: Ilan Pappe zur Diskussion um die 'Stuttgarter Erklärung' (15.01.2011)
•   O-State: Der Mythos vom internationalen Konsens (K. Christison) (11.01.2011)
•   Ob One-State oder Two-State, die Palästinenser haben keinen Partner für einen Frieden (08.01.2011)
•   O-State: Auch google ist für die Einstaatenlösung! (07.01.2011)
•   O-State: Es wächst zusammen, was zusammen gehört … (05.01.2011)
•   O-State: Andreas Zumach (taz) rät den Palästinensern zu einem zweiten 'Versailles' (03.01.2011)
•   O-State: Mit der Zweistaatenlösung zur nächsten nakba (30.12.2010)
•   Replik des Palästinakomitees Stuttgart: "Zu einer typisch deutschen Diskussion um Palästina" (24.12.2010)
•   Vom Unsinn der 'Anerkennung' des Staates Palästina (23.12.2010)
•   'Stuttgarter Erklärung' - naiv, inkompetent, fremdgesteuert? (23.12.2010)
•   Warum das IPK dazu aufruft die 'Stuttgarter Erklärung' zu unterstützen (20.12.2010)
•   IPK unterzeichnet wegweisende Grundsatzerklärung für die deutsche Palästina-Solidarität: 'Stuttgarter Erklärung 2010' (16.12.2010)
•   Reflektionen zur Stuttgarter Palästinakonferenz von Mazin Qumsiyeh (01.12.2010)
•   Die Einstaatenlösung gewinnt an Zugkraft und andere Dinge (31.10.2010)
•   Informationen zur Haifa-Konferenz 2010 (03.07.2010)
•   Selbst Blair bestürzt (16.10.2007)


Themen


NEWS & COMMENTS

Today in Palestine!
To­day in Pa­les­ti­ne!

Prof. As'ad Abu Khalil kommentiert die Ereignisse in der arabischen Welt
'Angry Arab' zur ara­bi­schen Welt

POPULAR RESISTANCE

Israeli army tries to break up prayer
Nilin: Is­rae­li ar­my tries to break up pra­yer (22. Mai)

AKTIVISMUS

Mythos und Wirklichkeit
My­thos und Wirk­lich­keit (M. Qumsiyeh, 17. Feb)

Israel hat EU-Projekte im Wert von 74 Millionen US Dollar zerstört
Is­rael hat EU-­Pro­jek­te im Wert von 74 Mil­lio­nen US Dol­lar zer­stört (5. Juni)

3412 Palestinians arrested during the first half of 2016
UFree: 3412 Pa­les­ti­nians ar­res­ted du­ring the first half of 2016 (4. Jul)

Zerstörtes Grab auf dem Mamilla-Friedhof (West-Jerusalem)
Die Zer­stö­rung des äl­tes­ten mus­li­mi­schen Fried­hofs Je­ru­sa­lems // Protest gegen Pläne des 'Simon Wiesenthal Center'

Apartheid in the fields: From occupied Palestine to UK Supermarkets
Apart­heid in the fields: From oc­cu­pied Pa­les­tine to UK Su­per­mar­kets

Stop the JNF
Stop the JNF

Argumentationsleit­fa­den:
Der Israe­lisch-Pa­läs­ti­nen­sische Kon­flikt - Auf­räu­men mit gäng­igen An­sich­ten

By the time we got out of there, everything was like a sandbox
By the time we got out of there, every­thing was like a sand­box

BOYCOTT - DIVESTEMENT - SANCTIONS

Boykott, Desinvestment und Sanktionen für Palästina
Boy­kott, Des­in­vest­ment und Sank­tio­nen für Pa­läs­ti­na

Almodóvar: Do Not Lend Your Art to the Whitewashing of Israeli Apartheid and War Crimes
Almo­dóv­ar: Do Not Lend Your Art to the White­wa­shing of Is­rae­li Apart­heid and War Crimes (5. Jul)

MENSCHENRECHTE

Protection of Civilians Weekly Report
Pro­tec­tion of Ci­vi­lians Week­ly Re­port | 28 Jun - 4 Jul 2016

Weekly Report On Israeli Human Rights Violations in the Occupied Palestinian Territory
Weekly Re­port On Is­raeli Hu­man Rights Vio­lat­ions in the Oc­cu­pied Pa­les­ti­nian Ter­ri­tory (23. - 29. Jun 16)

Children in Military Custody
Report: Chil­dren in Mi­li­ta­ry Cus­to­dy

'Geheime' Berichte der EU-Delegation in Israel:
• Die Verdrängung der Palästinenser aus Ost-Jerusalem (2011)
• Die Verdrängung der Palästinenser aus 'Zone C' (2011)

amnesty international:
Israel verweigert Pa­läs­ti­nen­sern Zugang zu Wasser

APARTHEID

Süd­afri­ka­nische Stu­die (Zusammenfassung):
„Occu­pation, Co­lo­nia­lism, Apart­heid?”

Do­ku­men­ta­tion des BNC:
Demo­cra­tic South Africa's com­pli­city in Israel's occu­pa­tion, co­lo­nia­lism and apart­heid

BADIL: Präsen­tation zu Apart­heid

Israel ist ein Apartheidsstaat (ipk)

Webseite: itIsApartheid

Dokumente:
UN-Resolution 3068
Inter­national Con­ven­tion on the Sup­pres­sion and Punish­ment of the Crime of Apart­heid
Rome Statute des IGH

GAZA

Gaza Blockade Legal? The debate about the legality of Israel's siege of Gaza lacks serious analysis of the laws.
Die Gaza-Blockade legal?

Amnesty International Report:
Versagt in Gaza: Ein Report ein Jahr nach dem Überfall

Amnesty International Report:
Israel/Gaza: Operation 'Cast Lead': 22 days of death and destruction. Download.

Goldstone-Report: Hinweise auf die Furcht der isr. Regierung liefern deren Bemühungen, die Anklage durch eine fast gleichnamige Webseite zu unterdrücken.

Kriegsverbrechen in Gaza:
Re­port der von Rich­ter Ri­chard Gold­stone ge­lei­te­ten UN-Un­ter­su­chungs­kommis­sion.
Download.

Ab­schlies­sende Kai­ro-Er­klä­rung des 'Gaza Free­dom Marchs'. FRIEDENSPROZESS

Die UNO, das Völker­recht und die Zu­kunft Paläs­tinas
von Dr. Nor­man Paech

Der ge­heime "End of Mis­sion Re­port" des Son­der­beauf­trag­ten der UN für den Frie­den im Na­hen Os­ten, Al­varo de Soto. Auf unse­ren Sei­ten in vol­ler Länge. Näheres hier.

MEDIEN

'Migration – Flucht – Fluchtwege'

INAMO 85: 'Migration – Flucht – Fluchtwege'


Termine




© IPK