Institut für Palästinakunde
- IPK -

Start
dummy

Gesellschaft [15.07.2020]
Offener Brief an Führung mehrerer DGB-Gewerkschaften: "Brandherd Nahost"

Palästinensische Arbeiter allmorgendlich im Checkpoint Bethlehem (© Anne Paq) In Anbetracht der drohenden Annexion von Teilen des Westjordanlands wandten sich zwei GEW-Mitglieder am 9.6.2020 an die Vorsitzenden mehrerer DGB-Mitgliedsgewerkschaften.

Zitat aus dem Brief:

… Die DGB-Satzung fordert „ Verwirklichung ... des Friedens und der Freiheit im Geiste der Völkerverständigung“; und Richtlinien des Internationalen Gewerkschaftsbunds (IGB) lauten: „Hoffnung statt Hass, Rechte statt Unterdrückung, Demokratie statt Diktatur, Freiheit statt Faschismus, Solidarität statt Spaltung, Vertrauen statt Verzweiflung, Gerechtigkeit statt Ungleichheit, Mut statt Angst, Würde statt Ausbeutung.“

Lasst uns gemäß der DGB-Satzung und der IGB-Richtlinien klar und eindeutig im DGB und in seinen Mitgliedsgewerkschaften gegen die geplanten Annexionen Stellung nehmen und für Frieden und Gerechtigkeit für Israelis und Palästinenser in Nahost eintreten! …

Ergänzende Links:
Brief an DBG-Gewerkschaftsvorsitzende: "Brandherd Nahost"


Politik [13.07.2020]
Israels "Existenzrecht“ verwandelt Unrecht in Recht

Hauszerstörung bei Beit Hanina Das am häufigsten genannte Recht in der Nahostdebatte ist das "Existenzrecht" Israels. Dieses "Recht" hat jedoch nichts mit einem Recht zu tun, es ist vielmehr das exakte Gegenteil eines Rechts …

Das "Existenzrecht“ Israels ist eine rechtliche Fiktion der israelischen Propaganda, die Israel nicht nur das uneingeschränkte, im Völkerrecht verbriefte Recht auf die Verteidigung seines Territoriums oder seiner Bevölkerung zubilligt, sondern auch ein Recht auf die uneingeschränkte Verteidigung seiner rassistischen Staatraison.
Daher besteht die Anwendung dieses "Rechts" in der Praxis darin, die Vertreibung und Beraubung der Palästinenser durch Israel zu legitimieren und sicher zu stellen, dass es nicht für die damit einhergehenden Verbrechen zur Rechenschaft gezogen wird, die es seit mehr als einem halben Jahrhundert an Millionen von Palästinensern begangen hat und fortlaufend begeht.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [10.07.2020]
Dear Mr. Klein, … We are calling on you to resign.

Dear Mr. Klein, hellip; We are calling on you to resign. Nach den neuesten Entgleisungen des de-facto Israel-Beauftragten der Bundesregierung, in denen er seine links-liberalen und jüdischen Kritiker in die Nähe von Antisemiten rückte, fordern diese nun seinen Rücktritt.

Dear Mr. Klein,

As we were hoping the extensive criticism directed at you following your attack on Prof. Mbembe would induce you to stop launching baseless and undefined accusations. However, your latest statement about “anti-Semitism from the left-liberal milieu” made clear our hope was unfounded.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Letter: Concerns: your statement regarding “antisemitism from the left-liberal milieu”
Vorwurf „schlicht irrsinnig“ (taz)
Schnöder Amtsmissbrauch (taz)


Politik [19.06.2020]
Presseerklärung des europäischen Menschenrechts-Gerichtshofs zur Frage der Zulässigkeit von Boykott-Forderungen gegen Israel (11.6.2020)

Press Release: Criminal conviction of activists involved in the BDS campaign boycotting products imported from Israel had no relevant and sufficient grounds and violated their freedom of expression Europäischer Menschenrechts-Gerichtshof: Die strafrechtliche Verurteilung von Aktivisten, die an der BDS-Kampagne zum Boykott von aus Israel eingeführten Produkte beteiligt waren, hatte keine relevanten und ausreichenden Gründe und verletzte ihre Meinungsfreiheit

Im heutigen Kammerurteil 1 in der Rechtssache Baldassi u.a. gegen Frankreich (Antragsnummer 15271/16) hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entschieden:
mehrheitlich, dass es keine Verletzung von Artikel 7 (keine Strafe ohne Gesetz) der Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte vorliegt und
einstimmig, dass eine Verletzung von Artikel 10 (Meinungsfreiheit) der Konvention vorliegt.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Press Release: Criminal conviction of activists involved in the BDS campaign boycotting products imported from Israel had no relevant and sufficient grounds and violated their freedom of expression


Politik [16.06.2020]
Don't Say We Didn't Know 701: "Netanyahu establishes the principle of anti-semitism in israeli policy"

Our struggle will now be fought against apartheid laws, like in South Africa. Quote: "Conversely, it can be claimed that Israel already discriminates against its Palestinian citizens. That is true. However, there are almost no apartheid-style discriminatory laws on Israel’s statute book. … But our struggle will now begin to target discriminatory laws in the same way that civil rights activists fought against the apartheid laws in South Africa and the racist laws in the southern states of the US."

Read more.

(Amos Gvirtz)


Politik [13.06.2020]
ELSC: Best quotes of the milestone judgement for the right to boycott

ELSC The European Legal Support Center is the first and only organisation providing professional legal support and assistance to organisations, groups and individuals advocating for Palestinian rights in Europe.

Thursday 11 June marked a decisive victory for freedom of expression of Palestinian rights defenders in Europe. The European Court of Human Rights Court (ECHR) rendered its judgement, unanimously ruling that the French highest court’s criminal conviction of BDS activists campaigning for a boycott of Israeli products violated their freedom of expression, protected by article 10 of the European Convention on Human Rights.

Read more


Politik [12.06.2020]
Israelische Organisationen fordern Sanktionen im Fall einer Annexion

Annexation means Apartheid In einem offenen Brief fordern sechs israelische Organisationen - Mesarvot, Joint Democratic Initiative, Yesh Gvul, Combatants for Peace, Gush Shalom, Coalition of Women for Peace - den deutschen Ausseminister dazu auf, im Fall eine Annexion Sanktionen gegen Israel zu verhängen.

Quote: "At the Nuremburg trials, the illegal annexation of Austria by Germany, the Anschluss, was recognized as the first international war crime committed by the Nazi regime, which in turn led to the second world war, the holocaust, and the many more war crimes that followed. The federal republic of Germany was founded on the basis of commitment and respect for international law and the peace between nations. This commitment is put to test with the Israeli government act of a state annexation of the lands of a neighboring people."

Den vollständigen Brief können Sie hier nachlesen.


Politik [11.06.2020]
European Court of Human Rights deals major blow to Israel’s war on Palestine solidarity

BDS ECHR rules unanimously that French highest court’s criminal conviction of Israel boycott advocates violates the European Convention on Human Rights’ freedom of expression article

• ECHR rules unanimously that French highest court’s criminal conviction of Israel boycott advocates violates the European Convention on Human Rights’ freedom of expression article.
• Decision has major implications for anti-BDS state repression in Europe including Germany, where advocates for Palestinian rights face fierce restrictions on their civil rights.

Ramallah, occupied Palestinian territory -- The European Court of Human Rights (ECHR) ruled unanimously today that the French highest court’s 2015 criminal conviction of activists with the Boycott, Divestment and Sanctions (BDS) movement advocating nonviolent boycotts of Israeli goods violated article 10 (freedom of expression) of the European Convention on Human Rights. …

Read more.


Politik [27.05.2020]
Don't Say We Didn't Know 698

Don't Say We Didn't Know 698 Am Donnerstag, dem 21. Mai 2020 um 01:30 Uhr, drangen jüdische Siedler-Kolonisten in den Norden des palästinensischen Dorfes Yatma (südlich von Nablus) ein, griffen zwei junge Männer an, die vor ihrem Haus saßen und Wasserpfeifen rauchten und verwundeten sie.
Die Siedler-Kolonisten attackierten ein Haus mit Steinen, schlugen zwei Fenster ein und rannten dann auf die Straße östlich der Tapuach-Za'atara-Kreuzung, wo zwei Fahrzeuge auf sie warteten.

(Amos Gvirtz)


Gesellschaft [23.05.2020]
Kein 'Stuttgarter Friedenspreis' für die 'Sächsische Israelfreunde e.V.'!

Für einen rassistenfreien Stuttgarter Friedens-Preis! Das Bürgerprojekt Die AnStifter zeichnet seit 2003 Menschen und Projekte mit dem Stuttgarter Friedenspreis aus, die sich in besonderer Weise für “Frieden, Gerechtigkeit und Solidarität” einsetzen. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird alljährlich im Rahmen einer FriedensGala im Herbst verliehen.

In diesem Jahr befand sich ein ganz besonderer Kandidat auf der Vorschlagsliste, die Sächsische Israelfreunde e.V..

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Offener Brief an die AnStifter: "Für einen rassistenfreien Stuttgarter Friedens-Preis!" (pako)


Gesellschaft [09.05.2020]
Aufruf: Solidarität mit Achille Mbembe

Zensur 1. Mai 2020

Wir, die Unterzeichner*innen dieser Stellungnahme, beschäftigen uns von Berufs wegen mit der Geschichte des Antisemitismus und Nationalsozialismus, des Kolonialismus und Rassismus in ihren unterschiedlichen Ausprägungen. Einige von uns sind in der Genozid-Forschung tätig.

Als Wissenschaftler*innen nehmen wir mit großem Befremden die schwerwiegenden Vorwürfe zur Kenntnis, die gegen unseren Kollegen Prof. Achille Mbembe von unterschiedlichen Seiten erhoben worden sind. Er sollte den Eröffnungsvortrag bei der diesjährigen Ruhrtriennale halten, die der Aufsichtsrat der Kultur Ruhr GmbH mittlerweile jedoch wegen der Corona-Pandemie abgesagt hat.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
: Zum Schweigen gebracht (taz)


Politik [02.05.2020]
Call to replace Felix Klein as the Federal government Commissioner for the Fight against Antisemitism

Dead end Dear Minister Seehofer,

We, Jewish scholars and artists from Israel and elsewhere, many of whom specialize in anti- Semitism and in Jewish, Holocaust and Israel Studies, are calling on you to replace Felix Klein, the Federal government Commissioner for Jewish Life in Germany and the Fight against Antisemitism, following his shameful attack on Prof. Achille Mbembe.

As you know, Prof. Achille Mbembe is one of the most important intellectuals in Africa, whose humanistic voice and scholarship is heard and admired globally. We consider Mr. Klein’s attempt to frame Prof. Mbembe as an antisemite baseless, inappropriate, offensive and harmful. …

Den vollständigen Brief finden Sie hier wieder.

Ergänzende Links:
Die andere Seite der Gleichung (taz)
Der Fall Mbembe wird zum Fall Klein (freitag)


Meinung [18.04.2020]
Brief an den NRW-Landtagsabgeordneten Hr. Lorenz Deutsch wegen des vermeintlichen Antisemitismus-Skandals bei der Ruhrtriennale 2020

Betreff: Ihr Brief an Frau Carp / Ruhrtriennale "Antisemitismus keine Plattform bieten"

Lorenz Deutsch
Platz des Landtags 1
40221 Düsseldorf
lorenz.deutsch@landtag.nrw.de

Sehr geehrter Herr Deutsch,

ich beziehe mich expemplarisch auf einen Auszug Ihres Briefes (s.u.). Sie haben Philosophie studiert und machen dieselben Anfängerfehler, wie sie in der pro-israelischen Hasbara-Szene gang und gäbe sind, wenn es um Vergleich, Gleichsetzung usw. geht.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Offener Brief an Intendantin der Ruhrtriennale (ld)



Ältere Nachrichten finden Sie hier.

Themen


IPK

Cafe Palestine Bonn
Cafe Pa­les­ti­ne Bonn

Ausstellung '1948': Eine klägliche historische Fälschung
Aus­stel­lung "1948": Ei­ne kläg­li­che his­to­ri­sche Fäl­schung

arte: Milliarden für den Stillstand
Do­ku­men­ta­tion: ar­te: Mil­liar­den für den Still­stand


NEWS & COMMENTS

Prof. As'ad Abu Khalil kommentiert die Ereignisse in der arabischen Welt
'Angry Arab' zur ara­bi­schen Welt

AKTIVISMUS

Mythos und Wirklichkeit
Bat and Hyena (M. Qumsiyeh, 15. Feb)

B’tselem wird 30 Jahre alt
B’tse­lem wird 30 Jah­re alt (24. Feb)

Addameer Collects Hard Evidence on Torture and Ill-Treatment Committed against Palestinian Detainees at Israeli Interrogation Centers
Addameer: Ad­da­meer Col­lects Hard Evi­den­ce on Tor­tu­re and Ill-­Treat­ment Com­mit­ted against Pa­les­ti­nian De­tai­nees at Is­rae­li In­ter­ro­ga­tion Cen­ters (23. Dez)

The ICC’s Jurisdiction over the Occupied Palestinian Territory
The ICC’s Ju­ris­dic­tion over the Oc­cu­pied Pa­les­ti­nian Ter­ri­to­ry (19. Feb)

Palestine Legal
Pa­les­ti­ne Le­gal (2020)

JCB’s complicity in Israeli war crimes: 2019 statistics
JCB’s complicity in Israeli war crimes: 2019 statistics

Stop the JNF
Stop the JNF

Argumentationsleit­fa­den:
Der Israe­lisch-Pa­läs­ti­nen­sische Kon­flikt - Auf­räu­men mit gäng­igen An­sich­ten

Testimonies
Tes­ti­mo­nies

BOYCOTT - DIVESTEMENT - SANCTIONS

Boykott, Desinvestment und Sanktionen für Palästina
Boy­kott, Des­in­vest­ment und Sank­tio­nen für Pa­läs­ti­na

Palestinian Campaign for the Academic and Cultural Boycott of Israel
Pa­les­ti­nian Cam­paign for the Aca­de­mic and Cul­tu­ral Boy­cott of Is­rael

MENSCHENRECHTE

Protection of Civilians Weekly Report
Pro­tec­tion of Ci­vi­lians Week­ly Re­port

Weekly Report On Israeli Human Rights Violations in the Occupied Palestinian Territory
Weekly Re­port On Is­raeli Hu­man Rights Vio­lat­ions in the Oc­cu­pied Pa­les­ti­nian Ter­ri­tory

Children in Military Custody
Report: Chil­dren in Mi­li­ta­ry Cus­to­dy

'Geheime' Berichte der EU-Delegation in Israel:
• Die Verdrängung der Palästinenser aus Ost-Jerusalem (2011)
• Die Verdrängung der Palästinenser aus 'Zone C' (2011)

amnesty international:
Israel verweigert Pa­läs­ti­nen­sern Zugang zu Wasser

APARTHEID

Is­rae­li Prac­ti­ces to­wards the Pa­les­ti­nian People and the Ques­tion of Apart­heid (ESCWA)

Süd­afri­ka­nische Stu­die (Zusammenfassung):
„Occu­pation, Co­lo­nia­lism, Apart­heid?”

Do­ku­men­ta­tion des BNC:
Demo­cra­tic South Africa's com­pli­city in Israel's occu­pa­tion, co­lo­nia­lism and apart­heid

BADIL: Präsen­tation zu Apart­heid

Israel ist ein Apartheidsstaat (ipk)

Webseite: itIsApartheid

Dokumente:
UN-Resolution 3068
Inter­national Con­ven­tion on the Sup­pres­sion and Punish­ment of the Crime of Apart­heid
Rome Statute des IGH

GAZA

Gaza Blockade Legal? The debate about the legality of Israel's siege of Gaza lacks serious analysis of the laws.
Die Gaza-Blockade legal?

Amnesty International Report:
Versagt in Gaza: Ein Report ein Jahr nach dem Überfall

Amnesty International Report:
Israel/Gaza: Operation 'Cast Lead': 22 days of death and destruction. Download.

Goldstone-Report: Hinweise auf die Furcht der isr. Regierung liefern deren Bemühungen, die Anklage durch eine fast gleichnamige Webseite zu unterdrücken.

Kriegsverbrechen in Gaza:
Re­port der von Rich­ter Ri­chard Gold­stone ge­lei­te­ten UN-Un­ter­su­chungs­kommis­sion.
Download.

Ab­schlies­sende Kai­ro-Er­klä­rung des 'Gaza Free­dom Marchs'. FRIEDENSPROZESS

Die UNO, das Völker­recht und die Zu­kunft Paläs­tinas
von Dr. Nor­man Paech

Der ge­heime "End of Mis­sion Re­port" des Son­der­beauf­trag­ten der UN für den Frie­den im Na­hen Os­ten, Al­varo de Soto. Auf unse­ren Sei­ten in vol­ler Länge. Näheres hier.


Termine



Im Aufbau auf den Seiten des IPK: Unsere Datenbank zu Literaten aus Palästina.

Wichtige Bücher, die letztlich erschienen sind oder demnächst erscheinen werden

Nachrichten-Archiv.

Nachrichten von
   2016
   2015
   2014
   2013
   2012
   2011
   2010
   2009
   2008
   2007
   2006


© IPK