Institut für Palästinakunde
- IPK -

Start / Politik (Archiv) / 2012050400

Alte Freunde: Mitt Romney und Benjamin Netanjahu [04.05.2012]

Alte Freunde: Mitt Romney und Benjamin Netanjahu Das Statement des republikanischen Präsidentschaftskandidaten-Anwärters Newt Gingrichs, dass die Palästinenser ein erfundenes Volk seien, hatte manchen Palästina-Aktivisten dazu verleitet zu hoffen, dass der als vergleichsweise gemässigt geltende Republikaner Mitt Romney das Rennen machen möge.

Nachdem dieser Wunsch in Erfüllung gegangen ist, müssen die Aktivisten nun jedoch feststellen vom Regen in die Traufe geraten zu sein, denn Mitt Romney und Benjamin Netanjahu sind alte Freunde.

Laut der 'New York Times' kritisierte Romney den Konkurrenten Gingrich mit folgenden Worten:

"Bevor ich solch eine Aussage machen würde, würde ich meinen Freund Bibi Netanjahu anrufen und sagen: 'Wäre es hilfreich, wenn ich das sagen würde? Was sollte ich deiner Meinung nach tun?'"

 (ts)

Ergänzende Links:
Bedeutung einer Männerfreundschaft (dw)

Eine Übersicht über unsere aktuellen Politik-Nachrichten finden Sie hier.

Eine Übersicht weiterer Politik-Nachrichten in unserem Archiv finden Sie hier.

© IPK