Institut für Palästinakunde
- IPK -

Start / Politik (Archiv) / 2012112100

" … dann fordere ich den AJS auf, Deutschland als christlichen Staat anzuerkennen" [21.11.2012]

Zionistischer Trojaner in der SPD: 'Arbeitskreis Jüdischer Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten' Nach einem Treffen zwischen der Generalsekretärin der SPD, Andrea Nahles, und dem stellvertretenden Vorsitzenden der Kommission für Internationale Beziehungen der Fatah, Dr. Husam Zomlot, meinte der Arbeitskreis Jüdischer Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten, offenbar ein zionistisches U-Boot in der SPD, fordern zu müssen:

"Ein kritischer Dialog zwischen Fatah und der SPD ist vor allem dann hilfreich, wenn er die Fatah zur uneingeschränkten Anerkennung des Existenzrechts Israels als jüdischen Staat ermutigt."

Dieser Versuch die SPD dazu zu bringen, sich die verfassungswidrige, in Israel jedoch völlig legale ethnische Diskriminierung von Nichtjuden zu eigen zu machen, veranlasste das Bonner SPD-Mitglied Izzedine Musa zu folgender Replik:

"… wenn der AJS die Palästinenser auffordert, Israel als jüdischen Staat anzuerkennen, dann fordere ich den AJS auf, Deutschland als christlichen Staat anzuerkennen."

 (ts)

Eine Übersicht über unsere aktuellen Politik-Nachrichten finden Sie hier.

Eine Übersicht weiterer Politik-Nachrichten in unserem Archiv finden Sie hier.

© IPK