Institut für Palästinakunde
- IPK -

Start / Politik (Archiv) / 2012070900

Al-Haq - Defending human rights in palestine since 1979 [09.07.2012]

Al-Haq - Defending human rights in palestine since 1979 Al-Haq ist eine regierungsunabhängige palästinensische Menschenrechtsorganisation in Ramallah (Westbank). Gegründet im Jahr 1979, zum Schutz und zur Förderung der Menschenrechte und der Rechtsstaatlichkeit in den besetzten palästinensischen Gebieten (OPT), hat sie einen besonderen Beraterstatus im Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen .

Al-Haq dokumentiert die Verletzungen der individuellen und kollektiven Rechte der Palästinenser in den besetzten Gebieten, unabhängig von der Identität der Täter, und versucht solche Verstöße auf dem Weg der Interessenvertretung vor nationalen und internationalen Gremien zu beenden sowie durch Aufrechterhaltung der Forderung, die Verletzer zur Verantwortung zu ziehen.

Die Organisation führt Untersuchungen durch, initiiert Berichte, Studien und Interventionen zu Verletzungen der internationalen Menschenrechte und des humanitären Völkerrechts in den besetzten Gebieten und macht Öffentlichkeitsarbeit vor lokalen, regionalen und internationalen Gremien. Al-Haq kooperiert auch mit palästinensischen Organisationen der Zivilgesellschaft und staatlichen Institutionen, um sicherzustellen, dass sich internationale Menschenrechtsstandards in palästinensischem Recht und der Politik widerspiegeln. Die Organisation verfügt über eine auf internationales Recht spezialisierte Bibliothek für die Nutzung durch ihre Mitarbeiter und die örtlichen Gemeinschaft.

 (ts)

Ergänzende Links:
PCHROS condemn violent attacks by Palestinian Authority police forces on peaceful demonstrations (al-haq)
Hunger Strike in Palestinian Jails (al-haq)

Eine Übersicht über unsere aktuellen Politik-Nachrichten finden Sie hier.

Eine Übersicht weiterer Politik-Nachrichten in unserem Archiv finden Sie hier.

© IPK