Institut für Palästinakunde
- IPK -

Start / Politik (Archiv) / 2012061000

'Der Friedensprozess ist ein Bluff' (R. Sklorz) [10.06.2012]

'Der Friedensprozess ist ein Bluff' (R. Sklorz) Bei der Betrachtung des 'Friedensprozesses' gelangt der Journalist und Mitglied der jüdischen Gemeinde Richard Sklorz auf 'Deutschlandradio Kultur' zu der Ansicht, dass dieser ein Bluff sei.
Mit dem seit 20 Jahre andauernden Friedensprozess verhielte es sich wie mit des Kaisers neuen Kleidern, so Sklorz: "Absehbar ist der Tag, an dem einer für alle hörbar sagen wird: Der Friedensprozess ist ein Bluff! Je früher keiner mehr von ihm redet, desto besser."
Leider scheint auch Sklorz nicht zu wissen, was nach dem Friedensprozess kommen soll.

Der sogenannte 'Palästinensische Präsident' hingegen, Mahmoud Abbas, dessen Amtszeit bereits vor Jahren ablief, ist ein Produkt dieses Friedensprozesses und verlangte bei seinem Besuch in Paris ganz vorhersehbar eine bessere Bewaffnung des ihn beschützenden Polizeiapparats. Dann, so Abbas, werde er auch wieder mit Israel in einen 'Dialog' eintreten.

Derweil zeigt das 'Institute for Middle East Understanding' in seinem ebenso kompakten wie vollständigen Fact-Sheet FACT SHEET: 45 YEARS OF OCCUPATION, was die 45 Jahre Besatzung plus Friedensprozess für die Palästinenser bedeuten.

 (ts)

Ergänzende Links:
Palästinenser hungert für das Leben (Sklorz)
FACT SHEET: 45 YEARS OF OCCUPATION (IMEU)

Eine Übersicht über unsere aktuellen Politik-Nachrichten finden Sie hier.

Eine Übersicht weiterer Politik-Nachrichten in unserem Archiv finden Sie hier.

© IPK