Institut für Palästinakunde
- IPK -

Start / Politik (Archiv) / 2012042902

Raub und ethnische Säuberung 1948 - 2012 [29.04.2012]

Raub und ethnische Säuberung 1948 - 2012
Das Bild zur Linken wurde 1948, 15 Kilometer westlich von Jerusalem gemacht. Es zeigt Mitglieder der Haganah auf einem Sofa sitzend, dass sie zuvor aus einem der Häuser von Saris geraubt hatten, einem palästinensischen Dorf dessen Häuser allesamt zerstört wurden, um einer israelischen Siedlung Platz zu machen, die sich ironischerweise 'Shoresh' - dt. 'Wurzel' - nennt.

Das Bild zur Rechten wurde im April 2012 in Beit Hanina, in Ostjerusalem gemacht. Es zeigt zwei demokratisch gewählte, israelische Abgeordnete, Michael Ben-Ari and Aryeh Eldad, auf dem Sofa der vierzehnköpfigen Familie Natsha sitzend.
Die Familie wurde kurz zuvor aus ihrem Haus geworfen, nachdem ein israelisches Gericht Dokumente eines Israelis für glaubwürdig erklärte, demzufolge er das Grundstück 1974 gekauft habe.

Experten des ICAHD gehen davon aus, dass damit der Anfang für eine Entwicklung gelegt werden soll, wie man sie bereits aus Silwan und Sheikh-Jarrah kennt.

 (ts)

Ergänzende Links:
Nothing has changed in Israel since 1948 (G. Levy, haaeretz)

Eine Übersicht über unsere aktuellen Politik-Nachrichten finden Sie hier.

Eine Übersicht weiterer Politik-Nachrichten in unserem Archiv finden Sie hier.

© IPK