Institut für Palästinakunde
- IPK -

Start / Gesellschaft (Archiv) / 2012111600

Bonn protestiert gegen israelischen Gaza-Überfall (Sa. 17. November, 16:00 Uhr) [16.11.2012]

Bonn protestiert gegen israelischen Gaza-Überfall Die 'Palästinensische Gemeinde' Bonns und mehrere Bonner Palästins-Solidaritätsgruppen rufen für den kommenden Samstag um 16:00 Uhr zu einem spontanen Protest gegen den israelischen Gaza-Überfall auf.

Anlaufstelle ist der Informationstisch der Bonner Boycott-Santions-Divestment-Gruppe auf dem Münsterplatz/Ecke Vivatsgasse, unweit der Hauptpost.


In ihrem Aufruf schreiben die Initiatoren:

Liebe Palästina Freunde,

seit Mittwoch führt die israelische Armee mit allen ihr zur Verfügung stehenden Waffen einen barbarischen Krieg gegen die Zivilbevölkerug in Gaza/Palästina. Bisher sind 15 Tote und über 150 Verletzte - vor allem Frauen und Kinder - zu beklagen.

Keiner kann voraussehen, wie lange die israelischen Aggression gegen Gaza dauern wird; daher ist es wichtig, jetzt unsere Stimme zu erheben, um ein schnelles Ende der Aggression zu fordern.

Anlaufpunkt ist der Tisch der Bonner BDS-Gruppe auf dem Münsterplatz/Ecke Vivatsgasse, unweit der Hauptpost, die auch an diesem Tag zwischen 15 bis 17 Uhr über BDS (Boycott-Divestment-Sanctions) informiert.

Wir bitten Euch, möglichst zahlreich zu erscheinen und palästinensische Fahnen und Druckschriften gegen den Krieg mitzubringen.

 (ts)

Eine Übersicht über unsere aktuellen Gesellschafts-Nachrichten finden Sie hier.

Eine Übersicht weiterer Gesellschafts-Nachrichten in unserem Archiv finden Sie hier.

© IPK