Institut für Palästinakunde
- IPK -

Start / Gesellschaft (Archiv) / 2012050901

Einbruch bei 'Stop the Wall' [09.05.2012]

Spuren des isr. Einbruchs bei 'stop the wall' Um 01:30 Uhr, am frühen Dienstag, fuhren in Ramallah zehn gepanzerte Jeeps der israelischen Besatzer vor dem Gebäude mit den Büros von Stop the Wall vor, um in das Büro einzubrechen und Computer-Festplatten, Laptops sowie Speicherkarten der Organisation zu stehlen.

'Stop the Wall', eine sehr bekannte NGO, die schon seit Jahren über das kriminelle Treiben der Besatzer informiert und deren Mitarbeiter bereits mehrfach durch Deutschland tourten, wurde bereits mehrfach Ziel von israelischen Übergriffen und Verhaftungen.

In einem Statement werteten Vertreter der Organisation den Einbruch als eine Bestätigung ihrer Arbeit: Der Einbruch zeige, dass die israelischen Behörden den gewaltlosen Widerstand und die Kampagnen der Organisation tatsächlich als Gefahr für ihr kriminelles Treiben betrachteten.

 (ts)

Ergänzende Links:
STW office raided by Israeli military (stw)

Eine Übersicht über unsere aktuellen Gesellschafts-Nachrichten finden Sie hier.

Eine Übersicht weiterer Gesellschafts-Nachrichten in unserem Archiv finden Sie hier.

© IPK