Institut für Palästinakunde
- IPK -

Start / Gesellschaft (Archiv) / 2012042601

Israel-Lobby-Mob attackiert Veranstaltungen der PSG [26.04.2012]

Während Günther Grass für seinen Versuch, eine Diskussion über die deutsche Umarmung der amerikanisch-israelischen Ordnungskriege im Nahen Osten auszulösen, öffentlich abgewatscht und kübelweise mit Dreck beworfen wurde, beliess es der Mob der Israel-Lobby in Deutschland nicht bei verbalen Attacken.

Nicht weniger als drei Veranstaltungen der trotzkistischen PSG ('Partei für soziale Gerechtigkeit') - in Berlin, Frankfurt und Leipzig -, die zur Verteidigung von Grass Kritik aufgerufen hatte, wurden von Hooligans und Schlägern attackiert, die aus ihrer Treue zu dem auf Terror und ethnische Säuberung errichteten israelischen Staat keinen Hehl machten.

Diese Vorfälle demonstrieren einmal mehr, wie die 'Freundschaft zu Israel' fundamentale demokratische und liberale Normen kompromittiert und zerstört.

 (ts)

Ergänzende Links:
Hände weg von der Partei für Soziale Gleichheit (wsws)

Eine Übersicht über unsere aktuellen Gesellschafts-Nachrichten finden Sie hier.

Eine Übersicht weiterer Gesellschafts-Nachrichten in unserem Archiv finden Sie hier.

© IPK