Institut für Palästinakunde
- IPK -

Start / Gesellschaft (Archiv) / 2012030901

BDS (11. März, So.): Protest gegen Israel & Bahrain-Aussteller auf der ITB in Berlin [09.03.2012]

Protest gegen Israel & Bahrain-Aussteller auf der ITB in Berlin Am kommenden Sonntag, dem 11. März 2012, protestieren Berliner BDS-Aktivisten gegen die Präsentation Israels und Bahrains auf der 'Internationalen Tourismusbörse' in Berlin.

Palästina

Die BDS Gruppe Berlin ruft für den Sonntag, um 10:00 Uhr dazu auf, vor der Internationalen Tourismusbörse (Masurenallee gegenüber dem Haus des Rundfunks) gegen die Beteiligung des israelischen Tourismusministeriums und der Firma Ahava zu protestieren, weil sie bei von der Besatzung und Kolonisierung der besetzten palästinensischen Gebiete profitieren und Teil der Apartheidstrukturen Israels sind.

Bahrain

Bahrain stellt sich auf der diesjährigen ITB in Halle 23b als ein Luxusreiseziel dar, das Badefreuden und Motorsport mit orientalischer Tausend-und-eine-Nacht-Romantik und westlicher Modernität verbindet.

Das muss für die DemonstrantInnen wie Hohn klingen, die sich im Frühjahr 2011, in der bahrainischen Hauptstadt Manama versammelten, um ein Ende der Jahrhunderte alten autokratischen Herrschaft der Khalifa-Familie zu fordern. Die Proteste wurden mit Hilfe saudiarabischer Truppen militärisch niedergeschlagen. Es folgten Massenverhaftungen, nächtliche Razzien, Folter und Hetzkampagnen gegen alle, die sich an den Protesten beteiligt hatten.

Verbringen Sie Ihren Urlaub nicht in diktatorischen Regimen! Menschenrechte statt Formel 1–Rennen! Keine Waffenlieferungen in den Nahen Osten – keine Militärinterventionen! Freiheit für Abdulhadi al-Khawaja und alle politischen Gefangenen in Bahrain!

Informationen: witnessbahrain.org // www.bahrainrights.org // www.bahrainhrd.org

 (ts)

Eine Übersicht über unsere aktuellen Gesellschafts-Nachrichten finden Sie hier.

Eine Übersicht weiterer Gesellschafts-Nachrichten in unserem Archiv finden Sie hier.

© IPK