Institut für Palästinakunde
- IPK -

Start / Gesellschaft (Archiv) / 2012012100

HAMAS und FATAH vereint in Attacken auf Menschenrechtler [21.01.2012]

The Palestinian Independent Commission for Human Rights Human Rigths Watch sowie auch 'medico international berichten über Attacken auf Menschen- bzw. Bürgerrechtler: sowohl in dem von der HAMAS kontrollierten Gaza, wie auch in der von der Fatah kontrollierten Westbank.

In Gaza wurde Mahmoud Abu Rahmah, Vertreter von Al-Mezan, am 13. Januar Opfer einer Messerattacke. Auslöser des Angriffs war ein Artikel, The gap between resistance and governance, in dem Rahmah sowohl die HAMAS wie auch die Fatah kritisiert hatte.

Wenige Tage zuvor, am 9. Januar war Yazan Sawafte, ein Mitarbeiter der Unabhängigen Kommission für Menschenrechte in der Westbank von Sicherheitsbeamten der 'Palestinian Authority' (PA) in Nablus bedroht und geschlagen worden.
Sawafta hatte sich für die Angehörigen von Gefangenen engagiert, die von der PA wegen angeblicher Nähe zur HAMAS in Haft gehalten werden.

 (ts)

Eine Übersicht über unsere aktuellen Gesellschafts-Nachrichten finden Sie hier.

Eine Übersicht weiterer Gesellschafts-Nachrichten in unserem Archiv finden Sie hier.

© IPK