Institut für Palästinakunde
- IPK -

Start / Politik (Archiv) / 2015122500

The Israeli Way of Life: Celebrating the killing of Palestinians (IV) [25.12.2015]

Siedler feiert Ermordung der Dawabshe-Familie Dieses Video zeigt eine Hochzeit von Siedlern, bei der die Gäste mit Waffen, Messern und Molotow-Cocktails in der Hand die Ermordung der Dawabshe-Familie in Duma durch einen Brandanschlag feiern.
Einer der Hochzeitsgäste tut sich damit hervor, mit einem Messer auf das Bild des verbrannten Ali Dawabshe (1) einzustechen.

Offizielle des israelischen Staat zeigten sich schockiert. Die Erklärung des israelischen Ministerpräsidenten macht deutlich, dass die Besorgnis nicht etwa den Gefühlen des überlebenden Ahmad (4) oder der Angehörigen gilt: "The shocking pictures ... show the true face of a group that constitutes a danger to Israeli society and to the security of Israel”.

Ihre Sorge gilt vielmehr der Möglichkeit, dass das Video die auf Erpressung und Bestechung aufgebaute Zensur-Barriere in den us-amerikanischen/europäischen Medien durchbrechen könnte und die Fiktionen von Israel als 'Opfer palästinensischen Terrors' oder 'einzige Demokratie im Nahen Osten' ruinieren könnte.

Denn diese Fiktionen bilden das Fundament der Rechtfertigung israelischer Militär-Pogrome und Massaker an Palästinensern als Notwehr und Antiterror-Kampf, das Fundament des von den Medien gepflegten Zerrbilds des Nahost-Konflikts, in dem alles auf dem Kopf steht: In dem die israelischen Besatzer, Plünderer und Mörder der Palästinenser als friedliebende Bumenkinder dargestellt werden, während die von ihnen terrorisierten und ghettoisierten Palästinenser als blutrünstige Angreifer erscheinen, die grundlos Juden ermordeten, nur (!) weil sie Juden seien.

 (ts)

Ergänzende Links:
Palestinian baby burned to death in settler attack (alj)

Eine Übersicht über unsere aktuellen Politik-Nachrichten finden Sie hier.

Eine Übersicht weiterer Politik-Nachrichten in unserem Archiv finden Sie hier.

© IPK