Institut für Palästinakunde
- IPK -

Start / Kultur (Archiv) / 2012061000

Dokumentarfilm - 'Five broken cameras' (Emad Burnat, Guy Davidi) [10.06.2012]

Emad Burnat mit den 'five broken cameras' Vordergründig erzählt der Dokumentarfilm Five Broken Cameras die Geschichte der fünf Kameras Emad Burnats, die seit 2005 den Attacken israelischer Soldaten zum Opfer fielen und von denen eine ihm sogar das Leben rettete, als sie die Kugel eines israelischen Scharfschützen ablenkte.

Tatsächlich erzählt der Film die Geschichte von Emad Burnat, dem Bewohner und filmischen Chronisten des unbewaffneten Widerstands des palästinenschen Dorfes Bilin, dass sich der Annektionsmauer und den den ihr folgenden Siedlern seit Jahren, Woche für Woche, mit unbewaffneten Protesten entgegenstemmt.

Der auf mehreren Festivals gezeigte Film wird hoffentlich bald auch in Deutschland einen Vertrieb finden oder einen Sender, der über die Möglichkeit verfügt ihn zu synchronisieren oder mit deutschen Untertiteln zu versehen.

 (ts)

Ergänzende Links:
Interview mit Guy Davidi
Interview With Emad Burnat, '5 Broken Cameras'

Eine Übersicht über unsere aktuellen Kultur-Nachrichten finden Sie hier.

Eine Übersicht über unser Kultur-Nachrichten-Archiv finden Sie hier.

© IPK