Institut für Palästinakunde
- IPK -

Start / Kultur (Archiv) / 2012010200

Weiterer Angriff auf das 'Freedom Theater': Leben von Zakaria Zubeidi in Gefahr [02.01.2012]

Zakaria Zubeidi vor dem 'Freedom Theater' Wie leider nicht anders zu erwarten, setzen die Besatzer ihre Versuche zur Zerstörung des Freedom Theaters auch 2012 fort.

Nach der grotesken Verhaftung von Faisal Abu-Alheja, kurz vor Weihnachten, wurde jetzt bekannt, dass die 'Palestinian Authority' - die de facto Dienstleisterin der israelischen Peiniger des 'Freedom Theaters' - kurz vor dem Jahreswechsel einen der beiden Mitbegründer des 'Freedom Theaters', Zakaria Zubeidi, verhaftet hat.

Zakaria Zubeidi, ehemaliger Anführer der Al-Aksa-Brigaden in Jenin, akzeptierte 2007 ein Amnestieangebot der israelischen Behörden. Er legte die Waffen nieder und setzte den Widerstand in Form einer kulturellen Intifada - mit dem 'Freedom Theatre' in Jenin fort.

Diese Amnestie wurde von den Besatzern offenbar aufgehoben und Zubeidi von der PA verhaftet. In einer Erklärung des 'Freedom Theater' heisst es:

Das 'Freedom Theater' verurteilt diese Aktionen [die Angriffe auf das 'Freedom-Theater'] auf das schärftste und betont, dass Zubeidis Leben real in Gefahr ist. Das 'Freedom Theatre' fordert alle seine Freunde auf, bei der palästinensischen Autonomiebehörde, dem israelischen Bezirkskommando in Jenin, den lokalen israelische Repräsentanten und den Parlamentariern ihre Stimme zu erheben, um gegen diese Massnahme zu protestieren und Zakaria Zubeidi zu unterstützen.

 (ts)

Ergänzende Links:
Israel Revokes Zakaria Zubeidi’s Amnesty (freedom theatre)

Eine Übersicht über unsere aktuellen Kultur-Nachrichten finden Sie hier.

Eine Übersicht über unser Kultur-Nachrichten-Archiv finden Sie hier.

© IPK